Planen Sie doch mal einen Kochabend in den eigenen vier Wänden!

Die Organisation

Bedenken Sie: Die technischen Möglichkeiten Ihrer Küche sind nicht unbegrenzt! Für bis zu acht Personen lässt sich ein mehrgängiges Menü einfach planen. Wichtig: Fragen Sie Ihre Gäste, ob sie bestimmte Nahrungsmittel nicht mögen oder eventuell allergisch sind. Teilen Sie die Zutatenliste einfach auf, jeder besorgt einen Teil für den Koch-Event, so steigern sich auch Vorfreude und Spannung der Gäste auf den kulinarischen Abend.

Beim Kochen - Genuss statt Stress

Beginnen Sie selbst mit dem Dessert. Bereiten Sie am Vortag beispielsweise weiße und dunkle Mousse au chocolat vor und stellen Sie diese über Nacht kalt. Auch die Vorspeise ist leicht vorzubereiten. Ideal sind kleine Köstlichkeiten wie Ziegenkäse-Tomaten-Crostinis. Schnell zubereitet, müssen sie nur noch in den Ofen geschoben werden.

Der gemeinsame Kochspaß sollte sich dann auf den Hauptgang beschränken, schließlich wollen sie Ihre Koch-Kreationen ja auch zusammen genießen!

Wie wäre es zu Beispiel mit einem thailändischen roten Curry? Gerichte mit gewürfeltem Fleisch oder Fisch und Reis als Beilage eignen sich hervorragend für größere Personenzahlen. Beim Schneiden von Fleisch und Gemüse kann auch schon der eine oder andere Aperitif verköstigt werden.

Gemeinsamer statt einsamer Genuss

Sie sind Single, im besten Alter und haben Lust auf neue Bekanntschaften? Dann ist ein gemeinsamer Kochabend genau das Richtige für Sie! Wie wär´s zum Beispiel mit einem Treff zum Blind-Cooking? Doch ganz gleich, ob Mann, Frau, Single oder Paar, die Hauptsache ist der Spaß am gemeinsamen Kochen und Genießen. Einkaufen, Schnippeln fertig, los!

Autor: Torben Riener, Platinnetz-Redaktion