Gegrillter Ziegenkäse mit Salat (für 4 Personen)

500 g Ziegenkäse

50 g   Oliven

4 große Tomaten

6 EL Olivenöl

1 EL Zitronensaft

2 Schalotten

4 Knoblauchzehen

4  eingelegte Peperoni

Salz, Pfeffer

Der Ziegenkäse wird zunächst in vier Scheiben geschnitten. Dann wird der Knoblauch geschält, durchgepresst und mit vier Esslöffeln Olivenöl verrührt. Anschließend wird Alufolie in vier Stücke gerissen und die glänzende Seite mit ein wenig Knoblauchöl bestrichen. Nachdem die Käsescheiben auf die Folie gelegt wurden, werden die Oliven und Peperoni um den Käse verteilt. Zuvor müssen sie jedoch gründlich abgetupft werden. Dann wird das restliche Knoblauchöl darüber geträufelt. Die Folie wird nun fest verschlossen.

Anschließend zieht man die Schalotten ab und hackt sie fein. Nachdem die Tomaten abgewaschen und die Stängel entfernt wurden, werden sie in kleine Würfel geschnitten. Danach werden sie mit den Schalotten, dem Zitronensaft und  zwei Esslöffeln Olivenöl zu einem Salat vermischt und mit Salz und Pfeffer gewürzt. Die Folien werden nun auf den Grill gelegt und so lange gegrillt, bis das Öl in der Folie köchelt. Dafür müssen die Folien etwa vier Minuten pro Seite auf dem Rost liegen. Anschließend kann der Käse mit dem Salat serviert werden.

Autor: Marcel Exner, Platinnetz-Redaktion