Nicht jeder kann sich einen langen Aufenthalt in einer Wellness-Oase oder Wellnesstage auf einer Schönheitsfarm leisten. Doch es gibt eine nette und kostengünstige Alternative. Beschenken Sie sich doch einmal selbst und machen Sie sich Ihren eigenen Wellnesstag.

Wie gestalte ich einen perfekten Wellnesstag?

Wellnesstage sind wahrer Luxus. Sie werden schnell merken, dass eine Massage, der Besuch in der Sauna oder eine Behandlung in einem Beauty-Salon schon wahre Wunder wirken kann. Selbst ein einziger, relativ kurzer Wellnesstag kann schon Erholung pur sein und Stress und Alltag vergessen lassen. Da genügt manchmal sogar eine einzige Stunde. Wellness und Beauty-Angebote gibt es viele. Da ist für jeden das Passende dabei. Ob eine Massage, ein Aufenthalt in der Sauna, im Dampfbad oder im Solarium, für einen Wellnesstag sollte sich jeder das raussuchen, was die größte und vor allem nachhaltige Entspannung verspricht.

Man kann sich fragen, was alles zu einem echten Wellnesstag gehören sollte oder was Wellnesstage speziell ausmacht. Doch das ist tatsächlich individuell sehr unterschiedlich. Die Hauptsache ist, dass man durch einen Wellnesstag Kraft tanken kann. Klassischerweise müsste zu einem Wellnesstag der Besuch einer Sauna oder eines Dampfbads gehören. Sehr beliebt sind auch Massagen und Anwendungen mit Heilerde. Stress und Anspannung sollten sich legen. Das erreicht man am besten, in dem man so wenig Reize wie möglich auf sich einprasseln lässt. Bei einem Wellnesstag sollten Sie Ihr Handy Zuhause lassen. An diesem Tag geht es darum, Ihre Fitness und Ihr seelisches Wohlbefinden zu stärken. Das heißt auch, sich ganz auf sich selbst zu konzentrieren. Sie werden sehen, wie erfrischt man dann nach einem solchen Wellnesstag durchstarten kann.

Wellnesstage sind immer eine gute Geschenk-Idee. Besonders für Paare gibt es inzwischen unendlich viele verlockende Angebote. Wenn Sie Ihren ganz persönlichen, individuellen Wellnesstag planen, ohne viel Geld ausgeben zu wollen, dann könnnen Sie auf das gute alte Schaumbad zurückgreifen. Wenn Sie der Entspannung unter die Arme greifen wollen, dann sollten Sie dabei zu ruhiger Musik, vielleicht sogar zu spezieller Wellness-Musik und verschiedenen Düften greifen. An einem Wellnesstag sollte man Dinge machen, die einen besonders entspannen, die man aber trotzdem viel zu selten macht. Wie wäre es beispielsweise mit einer Fussmassage oder einem ausgedehnten Friseurtermin, der auch mit einer ausgiebigen Kopfmassage verbunden sein kann?

Für einen gelungenen Wellnesstag sollte man sich aber nicht allzu viel vornehmen, sonst kann das Ganze auch schnell in Stress ausarten. Doch Wellnesstage sind dazu da, die Seele baumeln zu lassen und einfach nur zu relaxen. Ein Sauna-Besuch und eine gute Massage sind völlig ausreichend, um für herrliche Entspannung zu sorgen. Wichtig ist, dass sie körperliche und geistige Aspekte zusammen beachten, denn das Grundprinzip für Wellness ist: Körper und Geist sollten gleichermaßen entspannt werden. Dafür braucht man auch Konzentration auf sich selbst. Deshalb sollte man an einem Wellnesstag nicht nur sein Handy zu Hause lassen, sondern auch sich ganz allein auf sich konzentrieren. Die Ausnahmen bilden hier nur der Wellnesstag für Paare oder ein Beauty-Wellness-Angebot, das man gemeinsam mit einer guten Freundin besucht.

Wenn Sie Ihren eigenen Wellnesstag planen, beginnen Sie doch mit einer erfrischenden Gesichtmaske, die Sie bei entspannender Musik auftragen und einwirken lassen. Die Gurkenmaske ist hier der Klassiker. Dünne Gurkenscheiben auf der Haut kühlen nicht nur, sondern straffen die Haut auch. Der glättende Effekt der Gurken eignet sich insbesondere bei großporiger Haut. Man kann die Gurken für eine selbst gemachte Gurkenmaske auch zerkleinern und mit Joghurt vermengen. Daneben wäre eine Mandelmaske schon etwas ausgefallener, aber perfekt für einen individuellen und kostengünstigen Wellnesstag geeignet. Dafür vermengen Sie Mandeln (etwa eine Hand voll), Erdbeeren (drei oder vier), eine halbe Gurke, Honig (1 Teelöffel) und Joghurt (1 Teelöffel) und tragen die Masse dünn auf dem Gesicht auf, um sie mindestens Minuten einwirken zu lassen. Danach einfach abspülen und das erfrischte Gefühl auf der Haut genießen.
Um schnell und einfach zu entspannen gibt es eine Vielzahl von Massageangeboten. Im Internet gib es Seiten mit der Information wo die nächste Massagebank auf einen wartet. Hier kann man nach Thaimassagen suchen.

Autorin: Nele Zymek, Platinnetz-Redaktion