Fakten

Bisher wurden 805 Folgen der Tatort-Reihe ausgestrahlt. Insgesamt waren bereits 102 Ermittler, oft auch als Team, im Einsatz. Während in den ersten Jahren oft nur ein Tatort pro Monat ausgestrahlt wurde, flimmerten 2010 35 neue Tatort-Folgen über die Fernsehbildschirme. Die erste “Tatort”-Kommissarin war 1978 Nicole Heesters, acht Jahre nach Beginn der “Tatort”-Reihe. Die meisten Fälle lösten bisher die Kommissare aus München, Batic und Leitmeyr, gefolgt von Lena Odenthal und Mario Kopper aus Ludwigshafen.

Wiederkehrende Elemente

Der “Tatort” ist eine Reihe von Krimi-Folgen, die unter ein und demselbem Vorspann verschiedene Ermittler-Serien zusammenfasst. Der Vorspann ist seit der ersten Folge 1970 bis auf geringfügige Modernisierungen gleich, sowohl die Melodie als auch der Einspieler. Das berühmte “Auge”, dass so gut wie jeder Deutsche schon einmal gesehen hat, gehört zu dem ehemaligen Schauspieler Horst Lettenmayer. Die eingängige Melodie, die man wohl sofort mit der “Tatort”-Reihe verbindet, wurde von Klaus Doldinger komponiert. Diese kleine Zeitreise in die 70er Jahre, die man vor jeder Folge “Tatort” mitmacht, zeugt von dem Kultstatus der Reihe.

Teams mit Geschichte

Neben dem aktuellen Kriminalfall stehen beim “Tatort” immer die Ermittler und ihr Privatleben, ihre Persönlichkeit und ihre Probleme im Vordergrund. Im “Tatort” wechseln sich die Ermittler und die Städte, in denen sie den Verbrechern auf der Spur sind, Woche für Woche ab, jedes Team kehrt aber in unterschiedlichem Rhythmus zurück, sodass man Abwechslung und Kontinuität zugleich hat. Jeder Ermittler, jedes Team hat seine ganz eigene Geschichte. Das Leipziger Ermittlerduo Saalfeld und Keppler war beispielsweise einmal verheiratet und muss sich nun wieder auf eine berufliche Partnerschaft einlassen.
In der Gunst der Zuschauer liegen wegen ihrer witzig-klugen Wortgefechte beispielsweise der münsteraner Ermittler Frank Thiel und sein Vermieter, Nachbar und auch noch Gerichtsmediziner, Prof. Boerne ganz weit vorne.
Mit jedem Verbrechen, die die jeweiligen Ermittler und Teams lösen müssen, entwickelt sich auch das Privatleben dieser weiter. So bringen sie eine individuelle Note in die Kriminalgeschichte mit ein.

Lokalkolorit und aktueller Bezug

Ein weiteres Erfolgsrezept des “Tatort” ist der oft aktuelle Bezug zu Themen, die die Gesellschaft bewegen. So wurde beispielsweise zur Fußball-Frauen-WM ein “Tatort” ausgestrahlt, in dem eine aufstrebende Fußballerin erschlagen wurde und die Ermittler in ihrem Umfeld auf Neid, Missgunst und kulturelle Probleme stoßen mussten.
Zu guter Letzt macht vor allen auch der lokale Bezug den Erfolg der Krimireihe aus. Jeder Ermittler gehört zu seiner Stadt: Borowski nach Kiel, Inga Lürsen nach Bremen und Stark und Ritter nach Berlin. Oft wird die jeweilige Stadt oder Region durch die Sprache der Verdächtigen oder in filmischen Bildern thematisiert. So gönnen sich die Kölner Kollegen Ballauf und Schenk nach fast jedem gelösten Fall eine Currywurst am Rheinufer - mit dem Dom im Hintergrund.

Autorin: Sophia Wiese-Wagner, Platinnetz-Redaktion