Bei Rückenschmerzen im unteren Rücken ist in den meisten Fällen die Lendenwirbelsäule betroffen. Die fünf Lendenwirbel beim Menschen sind von maßgeblicher Bedeutung für einen aufrechten Gang und müssen dementsprechend eine große Belastung aushalten. Rückenschmerzen im unteren Rücken treten deshalb so häufig auf, weil hier ein großer Teil der Erschütterungen, die durch aufrechten Gang entstehen, abgefangen werden. Deshalb kommen Rückenschmerzen im unteren Rücken sehr oft vor. Es handelt sich dabei genau um das, was im Volksmund als Kreuzschmerzen bezeichnet wird. Man sollte bedenken, dass die Lendenwirbelsäule beim Menschen in ihrer Ausrichtung stark variieren kann und es den biologischen Optimalzustand in diesem Bereich nicht gibt.