Wellness - Streicheleinheiten für Körper und Geist

Es gibt sie überall und für jeden: Wellness-Angebote im Winter. Ob nur für einen Tag in der Therme, ein Wochenende oder gar ein Kurzurlaub im Wellness-Hotel – das Ziel ist das gleiche: Entspannung, Erholung und neue Kraft tanken. Haben die letzten Monate unsere Haut, die Gesundheit und das Wohlbefinden in Mitleidenschaft gezogen, sind wir jetzt auf der Suche nach einer Energiequelle. Etwas Meer und Sonnenschein wären jetzt prima, sind nur leider nicht immer verfügbar. Aber der „Urlaub im Kleinformat“ ist für jeden machbar – man muss sich nur die Zeit dafür nehmen.

Im Internet preisen viele Hotels und „Verwöhn-Pensionen“  ihre Dienste an: Massagen, Schlammpackungen, (Salz)Bäder und verschiedene Saunen – das Angebot ist vielfältig. Wer kann, flüchtet mal eben schnell in die Welt von Wärme, Wohlfühlen und „Nichtstun“. Die Haut, durch Kälte draußen und Heizungsluft drinnen strapaziert, erfährt hier professionelle Behandlung. Der Magen erhält gesundes frisches Essen und der Stress des Alltags ist an der Rezeption gemeinsam mit dem ausgefüllten Formular beim Einchecken abgegeben worden.

Wellness Zuhause

Aber es geht auch anders. Neben der Flucht in das Wellness Hotel mit Spa, „Beauty-Bereich“ und „Vital-Center“ gibt es noch eine andere Möglichkeit, sich etwas Gutes zu tun. Und zwar in den eigenen vier Wänden und kostengünstiger. Es muss ja nicht immer das Hotel im Harz oder an der Ostsee sein. Seien Sie etwas kreativ und machen Sie sich Ihr eigenes Verwöhnprogramm! Überlegen Sie, was für Sie persönlich zur absoluten Entspannung gehört: Ein Glas Wein in der Badewanne, ein warmes Fußbad oder mit einer heißen Tasse Schokolade in Decken eingemummelt Ihren Lieblingsfilm genießen. Und wenn Sie lieber in Gesellschaft relaxen, verabreden Sie sich für die Sauna oder eine Runde Whirlpool im nächstgelegenen Schwimmbad mit anschließendem Kinoabend.

Autor: Sabine Fischer, Platinnetz-Redaktion