Egal ob Locken, ein trendiger Bob oder einfach nur lange glatte Haare - die meisten Frisuren sehen erst mit richtig viel Volumen wirklich gut aus. Hier bekommen Sie Tipps für drei voluminöse Frisuren für jede Gelegenheit.

Styling-Tipps für drei Frisuren mit Volumen

Glatt, aber nicht platt: Wer glatte Haare hat, muss nicht auf voluminöse Frisuren verzichten. Um Frisuren mit einem Volumen wie auf dem Foto oben zu erhalten, müssen Sie zunächst Festiger in die Haare bringen. Kneten Sie dafür entweder Haarschaum in das feuchte Haar und föhnen Sie es dann trocken oder sprühen Sie Haarspray Strähne für Strähne in das trockene Haar. Jetzt vom Oberkopf ausgehend jede Strähne nacheinander auf einen Lockenwickler drehen. Die Wickler kurz heiß anfönen, dann alles etwa 30 Minuten auskühlen lassen. Dann die Wickler abnehmen, die Locken mit dem Kamm gut ausbürsten und alles mit Haarspray fixieren.

Weiche Volumen-Wellen: Wer edle und elegante Frisuren mag, der wird dieses Styling lieben. Frisuren mit diesen weichen Volumen-Wellen wirken gerade zu etwas festlicheren Anlässen besonders gut. Stecken Sie zunächst die oberen Haarsträhnen am Oberkopf fest, damit sie in die unteren Strähnen Schaum- oder Sprayfestiger verteilen können. Das Styling-Mittel partieweise in die Haare geben und trocken föhnen. Die trockenen Haare vorsichtig mit einem groben Kamm glatt kämmen. Mit einer Lockenzange die einzelnen Strähnen einen Zentimeter von der Kopfhaut entfernt straff aufwickeln - die Spitzen werden nicht mit eingedreht - und etwa 10 Sekunden lang halten. Die abgewickelte Strähne zwischen den Fingern aufdrehen und mit einer Klammer fixieren und auskühlen lassen. Dann die unteren Strähnen zuerst aufwickeln, leicht antoupieren und mit Haarspray fixieren - zum Oberkopf durcharbeiten.

Fülliger Volumen-Bob: Bob Frisuren liegen voll im Trend. Um so besser, wenn man diese Frisuren mit ein paar Tricks noch aufpeppen kann und mehr Volumen hineinbringt. Bob Frisuren sind sehr vielfältig. Möchten Sie mehr Volumen im Schnitt haben, dann kämmen Sie zunächst Schaumfestiger in die Haare, indem Sie einen groben Kamm mit einer Lage Schaum besprühen und und diesen dann durch das handtuchtrockene Haar ziehen. Anschließend Haare fast ganz trocken föhnen, gewünschten Seitenscheitel ziehen und die Haare in die richtige Form kämmen. Mit einer dicken Rundbürste am Hinterkopf beginnend eine Strähne aufnehmen und sie von den Spitzen her aufdrehen. Straff ziehen und von allen Seiten trocken föhnen. Danach entweder mit der Kühltaste am Föhn die Strähne auskühlen oder mit mehreren Bürsten arbeiten, die man im Haar lassen kann, bis die Strähnen ausgekühlt sind. Anschließend die Haare abwickeln und mit den Fingern durchfahren. Jetzt die Ansätze Strähne für Strähne antoupieren, die Frisur vorsichtig glatt kämmen und mit Haarspray fixieren.

Autorin: Anne Bartel, Platinnetz-Redaktion