Genau wie für Frauen sind auch für Männer oft die Stars Vorbilder, wenn es um Männerfrisuren geht. Allen voran hat der Fußballer David Beckham, immer wieder neue Trends gesetzt. In diesem Jahr trug er die wohl typischste sowie pflegeleichteste aller Männerfrisuren überhaupt: Einen kurz geschorenen Schopf. Doch nicht nur in diesem Jahr orientieren sich viele Männer an dem Fußballstar. In den vergangenen Jahren verhalf er dem Irokesen-Schnitt dazu, eine der beliebtesten Männerfrisuren weltweit. Auch die Hollywoodstars setzen immer wieder Frisuren-Trends, die die Männer gerne nacheifern.

Berühmte Trend-Setter in Sachen Männerfrisuren

Neben Brad Pitt, der sich, genau wie David Beckham, in diesem Jahr mit kurz geschorenen Haaren zeigte, ist vor allem George Clooney der Trend-Setter der Männerfrisuren für Männer seines Alters. Dementsprechend werden die neuesten Trends Haarschnitte mit kurzen Seitenpartien und etwas längeren Haaren auf dem Oberkopf. Dazu ein exakt gezogener Seitenscheitel und etwas Wachs, um dem Ganzen Struktur zu geben.

Auch im Retrobereich der angesagten Männerfrisuren hat eine sehr berühmte Frisur ein Comeback: die Tolle. Allerdings nicht so übertrieben, wie sie einst in den 1950er Jahren getragen wurde, sondern mit weniger Pomade und kürzeren Nackenpartien. Ob Kurzhaarfrisur, Irokese oder Tolle, für Männerfrisuren gilt das gleiche wie für Frauenfrisuren: Auf die richtige Kopfform kommt es an. Nicht jedem stehen zum Beispiel kurz geschorene Haare. Männern mit einem runden Gesicht ist von diesem Look abzuraten, da ihr Kopf dadurch wie eine Bowlingkugel wirken könnte. Kurz geschorene Haare liegen zwar im nächsten Jahr voll im Trend, doch sind auch hier lange Frisuren angesagt. Vor allem Männer mit Locken können sich freuen, lockige Männerfrisuren liegen im nächsten Jahr im Trend.

Autor: Marcel Exner, Platinnetz-Redaktion