Keine Frage, für eine modische Kurzhaarfrisur brauchen Frauen das entsprechende Gesicht. Außerdem sollten Kurzhaarfrisuren immer auch zur Persönlichkeit passen. Wer sich von anderen Menschen optisch abgrenzen oder einfach mal ein unkompliziertes neues Styling ausprobieren möchte, sollte es probieren. Die Auswahl in dieser Hinsicht ist groß: Der Pilzkopf im Beatles-Stil, der Bob in verschiedenen und teilweise völlig unterschiedlichen Variationen oder der Out-of-Bed-Look sind nur ein paar Beispiele für moderne Kurzhaarfrisuren, die in dieser Saison getragen werden können. Aber Vorsicht: Einerseits sind nicht alle Haare für Kurzhaarfrisuren geeignet, andererseits erfordern einige Schnitte auch ein gehöriges Maß an Pflege. Wer also nur einen Augenblick vor dem Frisierspiegel verbringen möchte, sollte das Thema Kurzhaarfrisuren vorsichtig angehen. Deswegen sollte man sich vorher immer von einem kompetenten Friseur beraten lassen.

Welche Kurzhaarfrisuren sind angesagt?

Im Moment ist noch der Pixie Cut angesagt, den Victoria Beckham erst richtig populär gemacht hat. Im Moment sieht man diesen Haarschnitt an jeder Ecke. Auch der Bob gehört zu den angesagten Frisuren. Den Bob gibt es in völlig unterschiedlichen Versionen. Eigentlich ist diese Haarfrisur ein Klassiker. Allerdings lässt sich dieser Schnitt in völlig unterschiedlichen Variationen tragen. So gibt es ihn als klassischen Pagenschnitt, aber auch modisch asymmetrisch als ganz moderne Kurzhaarfrisur. Ein Short-Bob wird normalerweise mit einem Seitenscheitel getragen und ist noch eine recht junge Modeerscheinung. Auch der Pilzkopf ist auch in dieser Saison in einer aktualisierten Version wieder aufgetaucht. Vor allem der Bubikopf ist in letzter Zeit auch vermehrt auf den Laufstegen und auf der Straße zu sehen. Vor allem, wenn man Kurzhaarfrisuren zusätzlich durch Strähnen oder Färbungen verfeinert, ergibt das in vielen Fällen ein komplett anderes Erscheinungsbild.

Autor: Edgar Naporra, Platinnetz-Redaktion