Feurige Grillrezepte – Karibisches Jerk-Huhn

Die karibische Küche ist dafür bekannt, dass sie feurig scharf ist. Chillies, Ingwer und Knoblauch peppen die Grillrezepte der Karibik auf und bringen Feuer auf den Grill. Für alle, die gerne scharf essen, sind deshalb Grillrezepte wie dieses Jerk-Huhn genau das Richtige, um die Geschmacksnerven zu kitzeln.

Jerk-Huhn (für 2 Personen)

2 Hühnchenkeulen
3 Frühlingszwiebeln
1 Chilischote
1 Knoblauchzehe
1 Stück frischer Ingwer (ca. 2 cm)
2 EL Weißweinessig
3 TL Sojasauce (hell)
1 Prise Thymian
1 Prise Paprikapulver
1 Prise Piment
1 Messerspitze Zimt
1Messerspitze Gewürznelken
Pfeffer

Die Vorbereitungen sollten am Tag vorher begonnen werden, da das Huhn am besten schmeckt, wenn es über Nacht oder sogar 24 Stunden marinieren kann.
Frühlingszwiebeln, Knoblauch, Chilli, die Gewürze, Essig, Sojasauce und Pfeffer zusammen pürieren und die Hühnchenkeulen darin einlegen und alles zum Marinieren in den Kühlschrank stellen. Am nächsten Tag die Keulen unter mehrmaligem Wenden und Bestreichen mit der Marinade etwa 30 Minuten grillen.

Autorin: Anne Bartel, Platinnetz-Redaktion

Finden Sie Singles in Ihrer Nähe

Ich bin
Ich suche