Grillrezepte – Knoblauch-Garnelenspieße

Beim Grillen sind Meeresfrüchte immer eine willkommene Abwechslung zu allen anderen Speisen. Als kleiner Snack oder Vorspeise eignen sich Garnelen, die, mit Knoblauch verfeinert, gut zu einem mediterranen Grillabend mit Gästen passen. Auf Spießen kann man die kleinen Krustentiere besonders gut reichen.

Knoblauch-Garnelenspieße (für 4 Personen)

350 g geschälte Garnelen
3 EL Butter
2 gehackte Knoblauchzehen
2 EL frisch gehackte Petersilie
4 EL Zitronensaft
2 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer

Die Garnelen werden mit der Petersilie, dem Zitronensaft sowie Salz und Pfeffer in eine Glasschüssel gegeben und für mindestens 30 Minuten in dieser Mischung mariniert. Das Öl und die Butter werden unter Rühren in einem kleinen Topf mit dem Knoblauch erhitzt. Bis die Butter zerlassen ist, muss ständig gerührt werden. Die Garnelen werden nun mit einem Schaumlöffel aus der Marinade gehoben und in die Knoblauchbutter gegeben. Dort werden sie gründlich verrührt, damit die Garnelen mit Butter überzogen sind. Anschließend werden sie auf Spieße gesteckt. Unter gelegentlichem Wenden müssen die Spieße fünf bis zehn Minuten grillen, bis die Garnelen gar (rosa) sind. Dabei werden sie regelmäßig mit der Knoblauchbutter bestrichen. Mit der restlichen Knoblauchbutter können die Spieße auf den Tellern beträufelt werden, bevor sie serviert werden.

Autor: Marcel Exner, Platinnetz-Redaktion

Finden Sie Singles in Ihrer Nähe

Ich bin
Ich suche