Grillrezepte – Teriyaki-Spieße

Teriyaki-Sauce macht so manches Gericht zu einem asiatischen Leckerbissen. Die japanische Sojasauce wird auch in unseren Breitengraden immer beliebter und kann nahezu jedes Grillgut verfeinern. Die Sauce ist ein Gemisch aus Soja, Ingwer, Mirin, Sake und Zucker und heutzutage in jedem Asialaden erhältlich.

Teriyaki-Spieße mit Hühnerfleisch (für 2 Personen)

2 Hühnerbrustfilets
250 ml Teriyaki-Sauce (japanische Sojasauce)
100 g brauner Zucker
5 – 7 Knoblauchzehen

Aus der Sojasauce, dem Zucker und dem gepressten Knoblauch eine Marinade rühren. Das Fleisch in gleichmäßig große Streifen schneiden und auf Spieße stecken. Die Spieße mit der Marinade bestreichen und mindestens 2 Stunden in Alufolie eingewickelt in den Kühlschrank legen. Die restliche Marinade aufbewahren. Dann etwa 4 bis 6 Minuten bei gelegentlichem Wenden grillen und von Zeit zu Zeit mit der restlichen Marinade bestreichen.

Autor: Edgar Naporra, Platinnetz-Redaktion

Finden Sie Singles in Ihrer Nähe

Ich bin
Ich suche