Herzhafte Kekse backen

Wenn man selbst Kekse backen will, muss man nicht immer nur auf süße Rezepte zurückgreifen. Als Alternative kann man auch herzhafte Kekse backen und sie anstelle der gekauften auf einer Party servieren. Die Gäste werden von dem hausgemachten Knabberspaß begeistert sein. Probieren Sie es aus und überzeugen sich selbst.

Kekse backen die Meisten vor allem zu Weihnachten, weil es genauso zur Tradition gehört wie das Schmücken des Weihnachtsbaums. Doch auch außerhalb dieser Feiertage kann man Kekse backen und sie nicht nur als süße Beilage zum Kaffee anbieten. Auf Partys eignen sie sich auch als herzhaftes Knabbergebäck. Um herzhafte Kekse backen zu können, braucht man nicht mehr Vorkenntnis als bei süßen Keksen, nur die Zutaten weichen ein bisschen ab. Anstelle von Zucker, Vanille und Schokolade, benutzt man Paprikapulver, Frischkäse und Gartenkräuter.

Herzhafte Kekse backen mit Frischkäse und Kräutern

80 g Frischkäse mit Kräutern (0,2% Fett)
125 g Butter
250 g Mehl
2 TL Backpulver
Oregano
Paprikapulver, edelsüß
getrockneter Schnittlauch und Petersilie, gemischt

Alle Zutaten werden in eine Schüssel gegeben und so lange verknetet, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Das Paprikapulver und die Kräuter werden nach Bedarf dosiert. Der Teig muss ungefähr 30 Minuten im Kühlschrank ruhen. Danach wird er ausgerollt, mit beliebigen Formen ausgestochen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech gelegt. Der Teig muss im vorgeheiztem Ofen auf der mittleren Schiene bei ca. 200°C  etwa zehn Minuten backen.
Wer verschiedene Kekse backen will, kann anstelle der genannten Kräuter auch andere nehmen oder dazu tun, zum Beispiel Knoblauch. Auch der Frischkäse kann variieren.

Autor: Marcel Exner, Platinnetz-Redaktion

Finden Sie Singles in Ihrer Nähe

Ich bin
Ich suche