Kurzgefasst: Orangenhaut? Cellulite-Mittel im Test

Sie trifft fast ausschließlich Frauen und längst nicht nur die übergewichtigen oder älteren unter ihnen. Auch junge Frauen klagen über die ungeliebten Dellen an Oberschenkeln, Bauch und Po. Doch gibt es ein Wundermittel gegen Cellulite? Stiftung Warentest hat zehn Produkte getestet.

In ihrer Mai-Ausgabe veröffentlicht die Stiftung Warentest nun die aktuellen Ergebnisse. Das Urteil ist einhellig und für Hersteller wie Konsumenten gleichermaßen niederschmetternd: Keines der Produkte zeigte sichtbare Wirkung – alle schlossen mit der Note „mangelhaft“ ab.

Vier Wochen lang erprobten 300 Frauen acht Kosmetika und zwei Geräte gegen Cellulite. Unter den Kosmetika befanden sich Cremes, Öle und Gele, bei den Geräten wurde ein elektronisches Pflaster und ein Massageroller getestet. Die Preise aller Produkte variierten von 2,99 bis 49 Euro. Weder das teuerste Gel noch die preiswerteste Creme im Test bewirkten eine sichtbare Hautveränderung. Das gleiche gilt für ein Reizstromgerät bzw. einen Massageroller mit Vibrationsfunktion.

Verheißungen wie „Good-bye Cellulite“, „Eine deutliche Verbesserung von Orangenhaut nach vier Wochen“ oder „sichtbare Ergebnisse nach 8 Tagen“, erfüllten sich nicht. Die Prüfer der Stiftung Warentest hätten nicht einmal eine Milderung, Reduktion oder Besserung der Orangenhaut feststellen können. Die getesteten Produkte führten zwar zu einer etwas geschmeidigeren, gepflegteren Haut, doch das lasse sich auch mit jeder guten Körperlotion erzielen.

Das Fazit: Statt das Geld in die getesteten Anti-Cellulite-Produkte zu stecken, sollten Sie lieber in Ihre Fitness und in eine gesunde, fettarme Ernährung investieren. Das hilft eher bei Cellulite!

Datum: 23. April 2009
 

Finden Sie Singles in Ihrer Nähe

Ich bin
Ich suche