Abendkleider und Partnerlook

Wenn man als Paar einen feierlichen Anlass besucht, sollte die Garderobe im Idealfall aufeinander abgestimmt sein. Abendkleider im Partnerlook sind allerdings kaum möglich, denn der weibliche und der männliche Stil unterscheidet sich doch stark.

Auch wenn ein wirklicher Partnerlook beim Thema Abendkleider schlecht möglich ist, sollte man auf jeden Fall darauf achten, die Garderobe auf den Begleiter abzustimmen, um ein harmonisches Gesamtbild abzugeben. Auf jeden Fall sollte sich die Abendgarderobe des Paares nicht farblich beißen, denn dadurch fällt man nur unangenehm auf. Außerdem ist es auch nicht gerade von Vorteil, wenn die Stile zu unterschiedlich ausfallen: Ein eher konservativer Stil passt schlecht zu einem flippigen Experiment. Deshalb sollte man sich im Idealfall im Vorfeld darüber austauschen, welches Kleid und welcher Anzug an dem betreffenden Abend getragen werden sollen. Da Herren in sehr vielen Fällen ein neutrales Schwarz tragen, ist die Wahl eines passenden Kleidungsstückes für die Damenwelt oftmals kein besonders großes Problem.

Tipps für Abendkleider und Paare, die gemeinsam ausgehen

Im Zweifelsfall sollte man auf Experimente verzichten. Abendkleider sind eine eher zeitlose Angelegenheit. Selbst wenn man moderne Akzente setzen kann und auch sollte, bleibt der Grundton einer solchen Garderobe eher klassisch elegant. Ein wirklicher Partnerlook bezüglich der Abendgarderobe ist ohnehin nur bei gleichgeschlechtlichen Paaren möglich. Denn trotz der Tendenz zu Unisex in der Mode unterscheiden sich die unterschliedlichen Kleidungsstile doch immer noch stark – und das gilt vor allem für elegante Abendkleider. Gerade im Bereich des Sakkos unterscheiden sich die Schnitte zwischen Damen und Herren enorm. Man kann schließlich nicht verlangen, dass der Mann ein schickes Ballkleid trägt oder die Dame in einem Herrensakko erscheint. Aber was die Farbe angeht, ist ein Partnerlook durchaus möglich: Das kleine Schwarze der Dame passt sehr gut zu einem dunklen Smoking. Entscheidet sich die Dame für ein Dirndl oder ähnliche Trachten, sollte der Herr natürlich nicht in Frack oder Smoking erscheinen – es sei denn man befindet sich auf einer Kostümparty und will die übrigen Gäste amüsieren.

Autor: Edgar Naporra, Platinnetz-Redaktion

Finden Sie Singles in Ihrer Nähe

Ich bin
Ich suche