Gibt es seriöse Hellseher im Internet?

Wie unterscheidet man zwischen Betrügern und findet seriöse Hellseher, die von einer echten Berufung geleitet werden? Das Internet ist voller esoterischer Portale. Aber sehr viele Seiten erweisen sich schnell als Betrug, bei dem oft nichts weiter als automatisierte E-Mails verschickt werden. Sind seriöse Hellseher im Netz überhaupt zu finden?

Auf diese Frage gibt es eine recht einfache Antwort: Alle Anbieter, die spirituelle Gaben ganz offenkundig dazu benutzen, um sich materiell zu bereichern, sollten nicht als seriöse Hellseher bezeichnet werden. Zwar kann man einwenden, dass auch esoterische Dienstleister von etwas leben müssen, aber Spiritualität dem Markt zu unterwerfen, kann nicht der richtige Weg sein. Wenn Dienstleistungen erbracht werden, wie etwa bei Yoga- oder Meditationskursen, dann sind finanzielle Unkosten natürlich prinzipiell gerechtfertigt. Aber was bekommt man schon von einem Wahrsager wirklich geliefert? Vor allem im Internet ist derart schlecht zu unterscheiden, ob es sich um Betrug oder seriöses Hellsehen handelt, dass man den Interessenten nur generell abraten kann, auf solche Angebote überhaupt einzugehen. Auf den meisten Internetseiten erkennt schon ein etwas geübter erster Blick alles andere als vertrauenswürdige Angebote. Selbst vermeintlich kostenlose Dienste sind bei genauem Blick alles andere als das: In der Regel geht es dabei darum, an Kontaktdaten der Betroffenen zu gelangen und über diese anschließend kostenpflichtigen Angebote zu verschicken. Häufig entpuppen sich vermeintlich seriöse Hellseher in Wirklichkeit als automatisch generierte und verschickte Mails, hinter denen noch nicht einmal ein Mensch steht.

Seriöse Hellseher brauchen keine Werbung

Ganz ähnlich wie im von Werbung gefüllten Internet verhält es sich auch mit dem Fernsehen: Ein Blick auf Kanäle, bei denen Karten gelegt werden und selbstredend seriöses Hellsehen in Echtzeit durchgeführt wird, sind bei einem genauen Blick nichts anderes als dreiste Betrügerei. Dabei spielt es kaum ein Rolle, ob man nun ein Anhänger der Esoterik ist oder nicht: Man muss diese Telefonverkäufer nicht lange auf dem Bildschirm bei ihrer Arbeit beobachten, um sie als Schwindler zu erkennen. Seriöse Hellseher – wenn es sie gibt – sind im besten Fall gute Psychologen, die dem Betreffenden eine Form von Lebenshilfe geben können. Aber Geld sollte man dafür nach Möglichkeit nicht ausgeben. Meist handelt es sich dabei auch nicht um übersinnliche Kräfte, sondern um gute Beobachtungsgabe und ein gehöriges Maß an Schauspielerei. Mehrere Organisationen von Skeptikern überprüfen seit Jahren schon alle möglichen okkulten und esoterischen Phänomene. Für seriöse Hellseher hat es bislang nicht einen einzigen Beweis gegeben. Als Spiel mag der Blick in die Zukunft seinen Reiz haben, aber wer ernsthalft an seriöse Hellseher im Internet glaubt, sollte bedenken: Im Internet kann heutzutage auch eine ganze Menge Geld verloren werden.

Autor: Edgar Naporra, Platinnetz-Redaktion

Finden Sie Singles in Ihrer Nähe

Ich bin
Ich suche