Kartenlegen kostenlos im Internet – was ist dran?

Seit Urzeiten fragen sich die Menschen, was wohl ihre Zukunft bringen wird. Werde ich reich, gesund und geliebt sein? Nicht zu wissen, was das Schicksal bereithält, was die Zukunft bringt, verunsichert. Heute gibt es Zukunftsdeutung kostenlos im Internet. Was ist dran am Internet-Orakel? 

Musste man früher die mystische Madame Medusa in ihrem Zelt aufsuchen, kann man sich heute bequem von Zuhause aus selbst die Karten legen. Das funktioniert selbst dann, wenn man nichts davon versteht, denn eine mehr oder weniger ausführliche Deutung der Karten liefern die Computer-Programme gleich mit. Die Auswahl an Orakeln im Internet ist schier unglaublich.Wer Programme für das Kartenlegen kostenlos im Internet nutzt, entscheidet sich für eine von vielen Varianten der Zukunftsdeutung.  Man kann die aufgestiegenen Meister ebenso befragen wie Engel, Schutzengel, Feen oder Göttinnen. Alle übernatürlichen, magischen Wesen weisen uns den Weg, wenn man sie nur mit dem richtigen Glauben befragt. Sogar Bäume bieten dem Suchenden im Keltischen Baumorakel ihren Rat. Daneben stehen auch andere uralte Orakel in neuem Gewand zur Verfügung. Befragen Sie Odins Runen oder blicken Sie in die Kristallkugel. Sogar das Orakel von Delphi und Merlin, den weisen Magier,  können Sie befragen – aber bitte nur mit Ja/Nein-Fragen. Und wenn das alles nichts hilft, dann drehen Sie doch mal am Rad der Reinkarnation und erfahren Sie, ob Sie Ihr Problem bereits aus einem früheren Leben mit sich herumschleppen. Auch wenn es nicht nur das Kartenlegen kostenlos im Internet gibt, ist diese Variante der Zukunftsdeutung doch die, die am meisten genutzt wird.

Kartenlegen kostenlos und online – wie funktioniert das?

Es stellt sich zunächst die Frage, ob und wie Kartenlegen und Zukunftsdeutung grundsätzlich funktionieren. Bei dieser Frage scheiden sich die Geister. Entweder man betrachtet Kartenlegen als Mumpitz und Betrug oder man glaubt daran. Und diejenigen, die daran glauben, sind skeptisch, wenn jemand Programme für das Kartenlegen kostenlos im Internet nutzt. Um die Aussagen der Karten wirklich deuten zu können, braucht es viel Erfahrung, die ein Computerprogramm nicht bieten kann.
Gerade in schwierigen Lebenssituationen suchen Viele Rat bei einem Orakel. Wird er wieder zu mir zurückkommen? Werde ich einen Arbeitsplatz finden? Werde ich gesund?  In Zeiten von Lebenskrisen und großen Veränderungen lockt eine Anzeige, die das Kartenlegen kostenlos verspricht, den Ratsuchenden besonders. Man möchte einfach wissen, ob irgendwann wieder Licht am Ende des Tunnels zu sehen sein wird. Die Karten, die man sich dann legt oder legen lässt, zeigen eine bestimmte Tendenz auf. Sie zeigen dem Fragenden, was passieren könnte, wenn er diesen Weg so weiter geht. Sie nehmen ihm keine Entscheidung ab, denn ihre Aussagen bleiben vage. Das ist auch nicht das Ziel des Kartenlegens. Ziel ist vielmehr, dem Menschen Denkanstöße mit auf den Weg zu geben und Alternativen und Möglichkeiten aufzuzeigen. Dabei trifft der Ratsuchende seine Entscheidung für eine Karte nicht mit dem Verstand, sondern aus seiner Intuition heraus. Er wählt intuitiv die Karten aus, die ihm bei seiner Frage Hilfe bieten können. Die Antwort auf die bewusste Frage ist im Unterbewusstsein schon vorhanden. Die Karten sind dann die Sprache, in der das Unterbewusstsein sich mitteilt.
Wer sich, statt Madame Medusa zu befragen, für das Kartenlegen kostenlos und online entscheidet, muss sich im Internet umsehen. Aber kann das funktionieren? Wenn es zum Kartenlegen und –deuten die Intuition braucht, wie soll ein Internet-Tarot sinnvolle Ergebnisse liefern können? Die Anhänger der Zukunftsdeutung sind sich sicher, dass es funktioniert. Es spielt keine Rolle, wie weit der Fragende vom Orakel entfernt ist, denn Fragen und Wünsche werden durch Gedankenschwingungen übertragen, für die Entfernungen keine Rolle spielen. Die Entscheidung, welche Karte man zieht, wird vom Unterbewusstsein gesteuert und das wirkt genauso auf die Wahl der Karte am Bildschirm, wie bei Madame Medusa im Zelt. Die Energie der Frage bewegt die Hand zu einer bestimmten Karte, heißt es. Am Bildschirm bewegt die Energie dann eben den Mauszeiger zu einer bestimmten Karte. So betrachtet können Programme im Internet tatsächlich hilfreich sein, und machen Kartenlegen kostenlos für jedermann möglich. Die Deutung einer erfahrenen Madame Medusa bekommt man so allerdings nicht mit auf den Weg.

Kartenlegen kostenlos im Internet  – vorsicht vor Abhängigkeit

Genau wie viele andere Dinge, die einen gewissen Nervenkitzel versprechen, kann auch Kartenlegen abhängig machen. Das kann so weit gehen, dass man es nicht mehr wagt, eine Entscheidung zu treffen, ohne vorher seine Karten befragt zu haben. So lange dabei ein Computerprogramm für das Kartenlegen kostenlos im Internet gewählt wird, geht die Sucht wenigstens nicht an die finanzielle Existenz. Trotzdem sollte natürlich dagegen etwas unternommen werden. Man muss sich darüber klar sein, dass das Kartenlegen kostenlos oder nicht keine wirkliche Lebenshilfe bietet, sondern nur zur Unterhaltung dient. Jeder verantwortungsbewusste Kartenleger aus Fleisch und Blut wird einen abhängigen Menschen erkennen und wegschicken oder mit ihm über sein Sucht-Problem reden. Das Kartenlegen darf und kann niemandem Entscheidungen abnehmen. Der Mensch ist und bleibt selbst verantwortlich für sein Handeln. Die Karten können bestenfalls ein Spiegel der eigenen Gefühlslage sein und Denkanstöße liefern.  Das Kartenlegen kostenlos im Internet ist dabei im Vergleich zu einer Sitzung mit einer erfahrenen Expertin nur ein oberflächlicher Spaß. Aber auch Madame Medusa und ihre Schwestern im Geist können niemandem wirklich sagen, was ihm die Zukunft bringen wird – und das ist auch gar nicht ihr Anspruch. Seinen Weg muss letztlich jeder selbst finden.

Autorin: Elke Liermann, Platinnetz-Redaktion

Finden Sie Singles in Ihrer Nähe

Ich bin
Ich suche