Generation Internet und die Generation 50 Plus

Die Generation Internet hat vieles verkompliziert aber auch vieles einfacher gemacht. Zum Beispiel für die Generation 50 Plus. Die Generation Internet betrifft schließlich nicht nur die Generationen, die mit dem Netzwerk aufwachsen oder aufgewachsen sind, sondern auch all diejenigen, die mit ihm leben.
Als Nachteil der Generation Internet kann natürlich das im Rahmen der Globalisierung allgemein schneller gewordenen Leben genannt werden. Das Berufsleben scheint immer hektischer zu werden. Auch der gläserne Mensch ist ein Thema, das der Generation Internet anlastet. Doch bei all der Kritik darf man nicht vergessen, dass das World Wide Web vieles einfacher gemacht hat, dazu zählt vor allem das Knüpfen von Kontakten. Besonders für einsame oder schüchterne Menschen ist das Internet ein Medium, das ihnen dabei hilft, Freunde, Gleichgesinnte oder sogar Lebenspartner zu finden. Leute im höheren Alter haben dabei häufig Probleme.

Leute kennenlernen in der Generation Internet

Die Generation Internet bietet für diese Leute genügend Plattformen, die auf ihre Interessen und Wünsche abgestimmt sind. Der Vorteil hierbei ist, dass bei der Anmeldung auf einer bestimmten Plattform schon klar ist, was die Mitglieder wollen. Durch eine einfache Profilerstellung kann man seine persönlichen Interessen, Wünsche, Ziele oder Eigenschaften nennen, die von anderen ganz ungezwungen gelesen werden können. So findet sich schnell eine gemeinsame Basis, auf der man Kontakt mit Gleichgesinnten aufnehmen kann, jedoch nicht muss. Auch selbst hat man die Möglichkeit auf die Suche zu gehen und dabei die passenden Leute zu finden. Angenehm empfinden dabei viele, dass sie den Personen nicht direkt gegenüberstehen, sondern seine Gedanken mit sicherem Abstand zunächst schriftlich austauschen kann. Das ist vor allem für schüchterne Menschen ein erheblicher Vorteil, die somit allmählich ihre Schüchternheit abwerfen können. Auch Menschen ab 50 gehören mittlerweile zur Generation Internet und viele sind mit dieser Art des Kennenlernens bereits bestens vertraut. Man sollte sich sowohl bei der Suche als auch beim Aussuchen einer bestimmten Seite allerdings darüber im Klaren sein, was man will. Wer Freunde oder Leute sucht, die gemeinsame Hobbys teilen, der ist auf einer Partnerbörse sicherlich falsch. Schnell können dann Missverständnisse und somit auch Enttäuschungen entstehen, die man im Vorfeld hätte vermeiden können. Daher sollte man sich, bevor man sich für ein soziales Netzwerk entscheidet, genau umschauen und dann entscheiden, welches Netzwerk am besten zu einem passt. Natürlich kann man sich für mehrere Netzwerke entscheiden, es gibt kostenlose und solche mit kostenpflichtiger Mitgliedschaft. Wichtig ist, dass man findet, wonach man gesucht hat. Die Generation Internet bietet viele Möglichkeiten, letztendlich liegt es aber an einem selbst, wie man sie nutzen will.

Autor: Marcel Exner, Platinnetz-Redaktion
Bildnachweis: ©iStock.com/Shelly Perry

Finden Sie Singles in Ihrer Nähe

Ich bin
Ich suche