Die schönsten Momente beim ersten Date festhalten – So funktioniert‘s!

Junges Paar beim Sonnenuntergang

Das erste Date ist immer etwas Besonderes – zumindest sollte es das sein. Und um diese einmaligen Momente für die Ewigkeit festzuhalten, wäre es doch ganz nett, einige Bilder davon zu machen, oder?

Nicht umsonst gibt es in einer bekannten Fernsehshow die Fotobox, in der sich die Paare bei ihrem Blind Date witzig verkleiden und ein Erinnerungsfoto schießen können. Nun hat man beim ersten Date zwar nicht immer eine Foto-Box parat, aber schöne Bilder lassen sich auch mit einer Sofortbildkamera schießen.

Achtung – nicht jeder mag es, fotografiert zu werden!

Nicht alle Menschen mögen es, unvorbereitet fotografiert zu werden oder sich womöglich gleich beim ersten Date als Pärchen ablichten zu lassen. Daher ist es wichtig, dem Date-Partner seine Idee schmackhaft zu machen und witzig zu präsentieren. Ist der Partner nicht damit einverstanden, sollte man lieber darauf verzichten, denn ein erzwungenes Foto könnte das einzige bleiben, das es mit dieser Person jemals geben wird …

Das Smartphone ständig parat zu haben, ist ein No-Go!

Neben dem „Fotowahn“ kommt erschwerend hinzu, dass das Smartphone als Dauerbegleiter jedes noch so gute Date schnell ruinieren kann. Welchen Eindruck sollte der Dating-Partner bekommen, wenn sein Gegenüber die ganze Zeit aufs Handy schaut und diesem mehr Zeit widmet, als dem Date?

Dazu kommt, dass besonders mitteilungsbedürftige Personen, die sogar während des Dates laufend Selfies schießen oder ihr Essen fotografieren und posten, ihren potenziellen Partner damit abschrecken. Wer also schöne Erinnerungen festhalten möchte, sollte dabei auf diesen „Abturner“ verzichten und stattdessen eine Sofortbildkamera nutzen.

Die Anzahl der Bilder der jeweiligen Umgebung anpassen

Wenn das Date einverstanden ist und das Handy in der Tasche bleibt, steht lustigen Bilder mit der Sofortbildkamera nichts mehr im Weg.

Es ist wichtig, die Anzahl der Bilder auch der Location anzupassen. In einem Restaurant können dennoch witzige Bilder entstehen, wenn man den Kellner beispielsweise bittet, ein Foto zu machen, während man sich mit dem ersten Drink zuprostet. Aber es bietet sich hier nicht an, alle paar Minuten zwanghaft ein Bild zu schießen.

Beim Date und bei den Bildern auf Abwechslung setzen

Anstelle von vielen Bildern am selben Ort sollte man lieber auf Abwechslung setzen. Gibt es nach dem Restaurantbesuch noch weitere Aktivitäten, ist das ideal. Denn so kann eine lustige Fotostrecke über die gesamte Dating-Dauer entstehen. Das erste Date sollte nicht nur ein einfaches Zusammentreffen sein, sondern möglichst spannende Aktivitäten beinhalten, die beiden gefallen. Dadurch wird das Date unvergesslich. Und die Bilder umso besser.

Welche Aktivitäten bieten sich beim Date dafür besonders an?

Beispielsweise bieten sich bei einem Ausflug an besondere Aussichtspunkte automatisch Bilder bei einem Gipfelkreuz an. Diese dokumentieren ganz selbstverständlich, dass man an diesem Tag etwas Besonderes geschafft hat.

Aber auch Bilder in einem Zoo, Museum oder einem Freizeitpark geben interessante Motive ab. Warum nicht einmal ein Foto neben einem großen Dinosaurier schießen?

Sie können natürlich auch ganz besondere Bilder beim Flug mit dem Heißluftballon festhalten. So können Sie während des gesamten Dates schön zwischen gemeinsamen Selfies und den Sehenswürdigkeiten abwechseln und eine spannende Fotosammlung erhalten.

Und wenn es romantischer wird?

Das erste Date sollte die Partner noch zu nichts verpflichten. Wenn sich aber herausstellt, dass das Interesse groß genug ist, spricht nichts dagegen, diese Annäherungen ebenfalls in Bildern festzuhalten. Schließlich gibt es ja noch die berühmte Liebe auf den ersten Blick, an die viele Menschen glauben, auch wenn sie sie selbst noch nicht erlebt haben.

Gegen ein gemeinsames Selfie während der romantischen Kutschfahrt oder sogar beim ersten Kuss ist nichts einzuwenden, wenn es „Klick“ gemacht hat. Im wahrsten Sinne des Wortes.

Was muss man beim Umgang mit der Sofortbildkamera beachten?

Im Normalfall hat nicht jeder eine große Erfahrung im Umgang mit einer Sofortbildkamera. Aber dadurch werden die Bilder beim Date umso lustiger und die Stimmung lockerer.

Das Bild kommt direkt nach der Aufnahme als Papierbild

Bei dieser Kamera kommen die Fotos direkt nach der Aufnahme als Papierbild heraus. Dabei ist die Qualität nicht so gut wie bei einer Digitalkamera, aber der Spaßfaktor ist wesentlich höher. Beispielsweise lassen sich hier sehr schöne Retro-Bilder im Vintage-Look schießen, die die einmalige Atmosphäre des ersten Dates noch zusätzlich betonen.

Filme sind teuer und ergeben nur wenige Bilder

Wenn man wenig Übung hat, sollte man sich darüber im Klaren sein, dass man nur rund 10 bis 20 Bilder pro Film drucken kann. Bei so wenigen Chancen sollte man sich daher bemühen, bei jedem Versuch ein gutes Bild hinzubekommen. Vor allem auch deshalb, weil die Filme nicht unbedingt günstig sind.

Ein paar Tipps für gute Bilder

Natürlich sollte die Linse immer sauber sein. Das versteht sich aber bei jeder Kamera von selbst. Dazu kommt, dass die Aufnahmen mit viel Farbe gemacht werden sollten, weil die Retro-Kameras die hellen Farben zusätzlich beschönigen.

Achten Sie auch unbedingt auf gute Lichtverhältnisse. Auch wenn die meisten Sofortbild-Kameras normalerweise einen Blitz haben, ist es besser, wenn man diesen nicht einsetzen muss.

Bildnachweis:https://unsplash.com/photos/SDktAkDbmgE

Finden Sie Singles in Ihrer Nähe

Ich bin
Ich suche