One Night Stand – pure Lust ohne Frust?

Jeder hat sicher, wenn er es nicht sogar selbst schon erlebt hat, eine ziemlich genaue Vorstellung von einem One Night Stand: Unverbindlicher Sex in beiderseitigem Einvernehmen, keine Emotionen und vor allem keine Erwartungen an die Zukunft. So oder ähnlich sollte ein One Night Stand wohl für die Mehrheit idealerweise aussehen.

Der englische Begriff kommt ursprünglich aus der Theaterszene und bezeichnet eine einmalig stattfindende Aufführung eines Stückes. Wer weiß, vielleicht empfindet auch der Eine oder die Andere den sexuellen Akt bei einem One Night Stand als einmalig stattfindendes Schauspiel?

One Night Stand – gibt es unterschiedliche Empfindungen von Frauen und Männern?

Nun könnte man vermuten, dass sich im Zuge der Emanzipation der letzten Jahrzehnte die Einstellung von Frauen und Männern gegenüber einem One Night Stand angenähert haben. Doch bei einer Umfrage fand die britische Psychologin Anne Campbell heraus, dass die Einschätzung der Frauen gegenüber einem One Night Stand deutlich negativer ausfallen, als die der Männer. Während 80 Prozent der befragten Männer den einmaligen Sex durchweg positiv finden, teilen diese Einstellung nur 54 Prozent der Frauen.
Doch wie sieht es mit der sexuellen Befriedigung aus: Sind sich Frauen und Männer in dieser Beurteilung einig? Die eindeutige Antwort lautet auch hier: Nein. Frauen empfinden häufig den One Night Stand nicht nur als wenig befriedigend, sondern bedauern sogar, dass sie es überhaupt soweit haben kommen lassen. Im Nachhinein stellt sich bei vielen von ihnen das Gefühl ein, benutzt worden zu sein. Ganz anders jedoch bei den Männern: Sie erzählen unter Freunden gerne von ihrem sexuell befriedigenden Erlebnis. Während Frauen sogar um ihren Ruf fürchten, stärkt der One Night Stand bei Männern das Selbstvertrauen. Laut Campbell stehen Frauen dem One Night Stand generell kritischer gegenüber, aber im Laufe des Zyklus unterliegen sie Hormonschwankungen, die Auswirkungen auf die Lust haben. Zwischen dem 10. und 18. Tag des Zyklus soll Frau demnach eher zu einem One Night Stand bereit sein.
Anscheinend vermag es auch stärkerer Anreize bei Frauen als bei Männern, damit es überhaupt zu spontanem Sex kommt. Denn wie sich bei einer Studie der britischen Brunel University herausstellte, müssen Männer ausgesprochen attraktiv sein, damit Frauen einen One Night Stand mit ihnen in Betracht ziehen. Männern ist die Attraktivität der Frauen dagegen nicht so wichtig, sie verspüren sogar Lust auf einen One Night Stand, wenn sie ihre Ansprüche in Bezug auf das Aussehen senken.

Ein One Night Stand als Neuanfang…

Doch auch für die geschilderten Studien und Untersuchungen gilt: Ausnahmen bestätigen die Regel. Franziska (41) zieht wegen eines neuen Jobs nach München. Für sie ist das ein regelrechter Einschnitt im Leben, denn kurz vor dem Umzug trennt sich auch noch ihr langjähriger Lebensgefährte von ihr. Nun heißt es für sie, sich im neuen Job und der neuen Stadt zurechtzufinden, neue Leute kennenzulernen und in gewisser Weise noch einmal von vorne anzufangen. Doch nach den ersten Monaten, in denen sie sich oft allein und einsam fühlt, findet sie über die Arbeit neue Freunde und fängt an, regelmäßiger auszugehen. Das alles geht einher mit einem neu gewachsenen Selbstvertrauen, denn sie kann stolz von sich behaupten, den Neustart gemeistert zu haben. Eines Abends lernt sie in einer Kneipe einen Mann kennen, den sie attraktiv findet. Es entwickelt sich zunächst eine angenehme Unterhaltung und ehe sie sich versieht, ist es passiert: Der erste One Night Stand ihres Lebens. Am nächsten Morgen trennen sich ihre Wege und sie sehen sich nie mehr wieder. Doch für Franziska ist das ein durchweg positives Erlebnis: „Ich hätte mir vorher nie vorstellen können, dass ich mal einen One Night Stand haben werde. Aber ich hatte auf einmal Lust auf diesen Mann und fand die gemeinsame Nacht auch total schön. Vor allem dieses Unverbindliche hat mir gefallen, ich bin im Moment gar nicht in der Stimmung, mich auf eine neue Beziehung einzulassen. Eigentlich möchte ich meine neue Freiheit einfach nur genießen und mal schauen, was kommt.“
Von außen betrachtet, lässt sich ein One Night Stand sicher einfach moralisch verurteilen, doch vielleicht sollte man von vorschnellen Urteilen Abstand halten und es jedem selbst überlassen, wie er oder sie damit umgeht.

Autorin: Dorothee Ragg, Platinnetz-Redaktion

Finden Sie Singles in Ihrer Nähe

Ich bin
Ich suche