Zur Silberhochzeit neue Ringe tauschen

Der Trend geht deutlich dahin, dass Paare, die ein Vierteljahrhundert verheiratet sind und diesen Anlass feiern möchten, sich zur Silberhochzeit noch einmal Ringe schenken. Was für Möglichkeiten bieten sich und was ist die Bedeutung dieses recht neuen Rituals ?

Wenn ein Paar Ringe untereinander austauscht, ist das seit Ewigkeiten ein Ritual, das für aufrichtige Liebe und ein besonders freundschaftliches Verhältnis steht. Ringe sind nicht nur in unserer Kultur seit sehr langer Zeit ein Symbol der Verbundenheit. In unserer Region ist der Ehering spätestens seit dem Mittelalter ein fester Bestandteil einer jeden Hochzeit. Aber längst gibt es nicht nur Eheringe, sondern auch Freundschafts- und Partnerschaftsringe, die teilweise gar nicht so besonders teuer sein müssen und doch ihren Zweck erfüllen. In den letzten Jahren ist es auch immer beliebter geworden, zur Silberhochzeit dem Ehepartner einen Ring zu überreichen und damit das Liebesband zu erneuern. In dieser Hinsicht erfüllt ein Ring zur Silberhochzeit ähnliche Funktionen wie der Verlobungsring, den heute wohl jeder kennt: Das Verhältnis wird dadurch betont, was vor allem nach einer längeren Zeitspanne mit ziemlicher Sicherheit vom Partner als freudige Überraschung dankbar aufgenommen werden wird.

Was man bei einem solchen Geschenk zur Silberhochzeit beachten sollte

Natürlich macht es wenig Sinn, sich noch einmal einen goldenen Ring in derselben Ausführung zu schenken wie man dies schon 25 Jahre zuvor getan hat. Heutzutage sind viele attraktive und auch sehr edle Ringe im Paardesign erhältlich. Oft werden solche Modelle als "Jubiläums-Zweitring" bezeichnet. Es muss aber dabei natürlich nicht die preisliche Oberklasse sein. Diamanten sind schließlich ziemlich teuer und außerdem kann man sie im Alltag eher schlecht tragen. Generell wird ein Diamant auch bei normalen Eheringen nicht empfohlen, da ein solches Schmuckstück nicht alltagstauglich ist. Und der Ehering wie auch der Ring zu Silberhochzeit sollte schließlich ständig getragen werden – und nicht nur zu speziellen Anlässen.

Autor: Edgar Naporra, Platinnetz-Redaktion

Finden Sie Singles in Ihrer Nähe

Ich bin
Ich suche